Einzelhandelsgrossprojekte


Einkaufsgalerie

Ihre Ansprechstelle:

Raumordnung, Landes-
und Regionalplanung

Tel: 0931/380-1387
Fax: 0931/380-2387
Raum H 390 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Einzelhandelsgroßprojekte sind zum Einen Betriebe i.S.d. § 11 Abs. 3 BauNVO (Einkaufszentren, großflächige Einzelhandelsbetriebe, die sich nach Art, Lage und Umfang auf die Verwirklichung der Ziele der Raumordnung und Landesplanung oder auf die städtebauliche Ordnung und Entwicklung nicht nur unwesentlich auswirken können, sowie sonstige großflächige Handelsbetriebe mit vergleichbaren Auswirkungen). Zum Anderen sind erfasst Agglomerationen von jeweils für sich betrachtet nicht-großflächigen Einzelhandelsbetrieben – auch im Anschluss an ein Einzelhandelsgroßprojekt – in räumlich-funktionalem Zusammenhang, die überörtlich raumbedeutsam sind.

Beschreibung

Die Sicherung und Entwicklung funktionsfähiger zentraler Orte und damit funktionsfähiger Versorgungsstrukturen ist ein wesentliches Anliegen der Landesplanung. Es liegt im landesplanerischen Interesse, dass durch die Ansiedlung von Einzelhandelsgroßprojekten keine wesentliche Beeinträchtigung der überörtlichen Versorgungsfunktionen der zentralen Orte herbeigeführt wird. Aufgabe der Landesplanung ist es, im Sinne von gleichwertigen Lebensbedingungen in allen Landesteilen, auch eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Waren und Dienstleistungen zu sichern. Im Interesse der Verbraucher kommt es dabei auf die Sicherung und Entwicklung einer verbrauchernahen Versorgung, insbesondere der Nahversorgung mit Waren des kurzfristigen, täglichen Bedarfs an.

Die Höhere Landesplanungsbehörde (Sachgebiet 24 - Raumordnung, Landes- und Regionalplanung) ist verpflichtet, bei der Planung von Einzelhandelsgroßprojekten generell eine landesplanerische Überprüfung vorzunehmen.

Im Landesentwicklungsprogramm Bayern (2013) sind die Ziele zur Beurteilung von Einzelhandelsgroßprojekten unter 5.3 "Einzelhandelsgroßprojekte" formuliert. Geregelt werden hier v.a. die Lage von Einzelhandelsgroßprojekten im Raum, die Lage in der Gemeinde sowie die zulässigen Verkaufsflächen.

Weitere Ziele und Grundsätze zum Einzelhandel sind in den Regionalplänen formuliert, insbesondere im Kapitel "Gewerbliche Wirtschaft" unter der Überschrift "Handel".

Rechtsgrundlagen

§ 11 Abs. 3 Baunutzungsverordnung (BauNVO)
Landesentwicklungsprogramm Bayern (2013)
Regionalpläne

Weitere Informationen

Stand: 18. Januar 2016