Städtebau - Beratung von Gemeinden


Ihre Ansprechstelle:

Städtebau
Tel: 0931/380-1440
Fax: 0931/380-2440
Raum H 439 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

 

Die Regierung von Unterfranken berät Städte und Gemeinden bei fachlichen Angelegenheiten des Städtebaus und der Bauleitplanung

Beschreibung

Die Tatsache des wachsenden ökologischen Bewusstseins und der angespannten Haushaltssituation in vielen Kommunen lassen eine bisher oft großzügig betriebene Praxis der Baulandausweisung bzw. Bauflächenbevorratung nicht mehr zu.

Der sparsame Umgang mit Grund und Boden und die Verringerung des Flächenverbrauchs sind wesentliche Bestandteile einer nachhaltigen Entwicklung. Die vorrangige Innenentwicklung ist für eine kompakte Siedlungsentwicklung sowie für die Funktionsfähigkeit der bestehenden technischen Versorgungsinfrastrukturen wesentlich, da vorhandene Infrastruktur- und Leitungsnetze nicht proportional zu einem sinkenden Bedarf zurückgebaut werden können. Eine auf die Außenentwicklung orientierte Siedlungsentwicklung führt zu erhöhten Kosten und Unterauslastung bestehender Infrastrukturen.

Um die Innenentwicklung zu stärken, müssen vorhandene Flächenpotenziale in den Siedlungsgebieten, z.B. Baulandreserven, Brachflächen und leerstehende Bausubstanz, sowie Möglichkeiten zur Nachverdichtung vorrangig genutzt werden. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund des demographischen Wandels von zentraler Bedeutung.

Hierzu bietet ein kommunales Flächenmanagement, unterstützt über informelle Planungen in Form von Entwicklungskonzepten oder Rahmenplanungen auf regionaler, interkommunaler oder kommunaler Ebene die Möglichkeit notwendige Entscheidungsprozesse vorzubereiten bzw. zu beschleunigen.

Die Regierung von Unterfranken möchte den Gemeinden hierzu Handlungsspielräume aufzeigen und Hilfestellungen gerade bei der Umsetzung von interkommunalen Entwicklungskonzepten geben.

Damit soll auch an die Tradition der früheren Ortsplanungsstelle angeknüpft werden, die über einen langen Zeitraum hinweg vor allem den Städten und Gemeinden ein kompetenter Ansprechpartner in städtebaulichen Fragen war.

Voraussetzungen

Anfrage einer Kommune außerhalb eines rechtlichen Verfahrens.

Fristen

keine

Erforderliche Unterlagen

Formloser Antrag mit einer kurzen Darstellung von Inhalt und Kosten der vorgesehenen Untersuchungen und Planungen, einer Erläuterung der besonderen örtlichen Situation und entsprechende Pläne.

Kosten

Keine

Weitere Informationen

Stand: 16.04.2018