Städtebau - Planungszuschüsse


Ihre Ansprechstelle:

Städtebau
Tel: 0931/380-1440
Fax: 0931/380-2440
Raum H 439 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Das Land fördert in Einzelfällen modellhafte städtebauliche Planungen von Städten und Gemeinden, die über die konkrete Aufgabenstellung hinaus auch für andere Gemeinden in Bayern von Interesse sind.

Beschreibung

Die Planungszuschüsse dienen der Erarbeitung von städtebaulichen Untersuchungen und Planungen, an denen ein besonderes staatliches Interesse besteht, sowie der städtebaulichen Forschung und Dokumentation.

Dazu zählen u.a.:

  • Modellhafte Untersuchungen und Planungen im Rahmen der angewandten städtebaulichen Forschung (z.B. des flächensparenden Bauens, der Wohnumfeldverbesserung, des Immissionsschutzes ...),
  • städtebauliche Planungen für Aufgaben von allgemeiner Bedeutung, die allgemein gültige und richtungsweisende Ergebnisse erwarten lassen (z.B. Gutachten zu interkommunalen Gewerbegebieten),
  • Maßnahmen der städtebaulichen Grundlagenforschung.

Voraussetzungen

Planungszuschüsse können nur für modellhafte Planungen an Gebietskörperschaften, Planungsverbände und Zweckverbände mit Planungsaufgaben sowie an Forschungsstellen gegeben werden. Sie können auch für gemeinschaftliche Planungen von kommunalen Arbeitsgemeinschaften eingesetzt werden.

Voraussetzung ist die Anerkennung der Modellhaftigkeit durch die Oberste Baubehörde.

Fristen

Keine

Erforderliche Unterlagen

Formloser Antrag über die Regierung von Unterfranken, Sachgebiet Städtebau, mit einer kurzen Darstellung von Inhalt und Kosten der vorgesehenen Untersuchungen und Planungen, einer Erläuterung der besonderen örtlichen Situation und entsprechende Pläne.

Kosten

Das Antrags- und Bewilligungsverfahren ist kostenfrei.

Stand: 08.12.2017