Bundes- und Staatsstraßen


Bild Straßenbrücke im Bau

Ihre Ansprechstelle:

Straßenbau,
Bauwesen

Tel: 0931/ 380-1432
Fax: 0931/ 380-2432
Raum H 430 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Die Regierung von Unterfranken ist auf der mittleren Behördenebene für die Verwaltung der Bundes- und Staatsstraßen zuständig.

Beschreibung

Im Regierungsbezirk Unterfranken werden die Bundes- und Staatsstraßen auf der unteren Verwaltungsebene von den Staatlichen Bauämtern Aschaffenburg (Stadt Aschaffenburg, Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg), Schweinfurt (Stadt Schweinfurt, Landkreise Schweinfurt, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld) und Würzburg (Stadt Würzburg, Landkreise Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen) betreut.

Das Sachgebiet Straßenbau der Regierung von Unterfranken ist auf der mittleren Verwaltungsebene zuständig für

  • die Mitwirkung bei der Aufstellung und Fortschreibung des Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen und des Ausbauplans für die Staatsstraßen sowie der Radwegeprogramme an Bundes- und Staatsstraßen
  • die fachliche Aufsicht über die Staatlichen Bauämter Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg
  • die technische Prüfung und Genehmigung von Bundes- und Staatsstraßenprojekten (Voruntersuchungen, Vor- und Bauentwürfen) einschließlich der Koordinierung mit den Belangen anderer Verwaltungen und Planungsträgern
  • die Mitwirkung in Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren
  • die Überwachung der Straßen- und Brückenbaumaßnahmen und des Haushalts der Staatlichen Bauämter Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg einschließlich der Straßenunterhaltung und Verkehrssicherung in deren Bereich

Rechtsgrundlagen

  • Bundesfernstraßengesetz (FStrG),
  • Bayerisches Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG)

Weitere Informationen

Stand: 10.07.2017