Stellenbesetzung für Lehrkräfte an Grund- und Mittelschulen in Unterfranken


Ihre Ansprechstelle:

Personal/Organisation
Tel: 0931/380-1306
Fax: 0931/380-2306
Raum H 307 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Besetzung von freien Lehrerstellen an Grund- und Mittelschulen in Unterfranken

Beschreibung

Schulen haben durch die Beteiligung bei den Personalzuweisungen die Möglichkeit zur Gestaltung eines Schulprofils.

Dabei gilt folgendes Verfahren:

  1. Schulamt und Schulleitung prüfen, an welcher Schule zum bevorstehenden Schuljahr ein gesicherter Lehrerbedarf besteht. Dabei ist die Personalsituation des Schulamtes zu berücksichtigen.
     
  2. Die Schulleitung erarbeitet eine Beschreibung der zu besetzenden Stelle (Formblatt: "Stellenausschreibung im Direktbewerbungsverfahren") und legt den Entwurf über das Staatliche Schulamt der Regierung zur Ausschreibung im Schulanzeiger vor. Die Ausschreibung soll die fachlichen Anforderungen (vor allem gewünschte Qualifikationen, vorgesehene Aufgaben, Einsatzbereiche, Angaben zum Stundenumfang) deutlich beschreiben ohne so umfassend zu sein, dass sie Bewerbungen ausschließt.
     
  3. Die Stellen werden im Schulanzeiger ab Nr. 3 des laufenden Schuljahres für das bevorstehende Schuljahr ausgeschrieben.
     
  4. Interessierte Lehrkräfte richten ihre Bewerbung auf dem Formblatt "Bewerbung um die im Amtlichen Schulanzeiger ausgeschriebenen L/FL/FöL-Stellen" mit allen erforderlichen Angaben an das eigene Schulamt. Dieses leitet die Bewerbung mit einer Stellungnahme, die die Angaben der Lehrkraft bestätigt und gegebenenfalls ergänzt, an das Schulamt der angestrebten Schule weiter. Die dienstlichen Belange der abgebenden Schule bzw. des abgebenden Schulamtes sind dabei zu würdigen.
     
  5. Das Schulamt übergibt die eingegangenen Bewerbungen der Schulleitung. Diese erarbeitet einen Besetzungsvorschlag. Wesentliches Kriterium einer Reihung ist die bestmögliche Abdeckung des in der Stellenausschreibung definierten Anforderungsprofils. Der Schulleitung wird empfohlen, mit den Bewerbern Kontakt aufzunehmen und sich im Gespräch ein abschließendes Bild zu machen. Bei gegebener Eignung haben Lehrkräfte, die ihre Bewerbung mit Familienzusammenführung begründen, Vorrang.
     
  6. Die Schulleitung legt dem Staatlichen Schulamt einen gereihten und entsprechend begründeten Besetzungsvorschlag in Tabellenform vor. Das aufnehmende Schulamt legt diesen nach Rücksprache mit dem abgebenden Schulamt zusammen mit dem Bewerbungsschreiben der ausgewählten Lehrkraft der Regierung zum Vollzug vor. Liegen erhebliche Bedenken gegen den Vorschlag vor, ist mit der Schulleitung Rücksprache zu nehmen.

Fristen

Aufgrund der Ferientermine können sich Verschiebungen ergeben. Die genauen Termine werden jeweils im Amtlichen Schulanzeiger bekannt gegeben!

  • Vorlage der Ausschreibungen am eigenen Schulamt
    am Ende der 3. vollen Woche im Januar des laufenden Schuljahres
     
  • Vorlage der Ausschreibungsunterlagen an der Regierung:
    am Ende der 1. vollen Woche im Februar des laufenden Schuljahres
     
  • Abgabe der Bewerbung am eigenen Schulamt:
    am Ende der 2. vollen Woche im März des laufenden Schuljahres
     
  • Weiterleitung an das Zielschulamt:
    am Ende der 3. vollen Woche im März des laufenden Schuljahres
     
  • Weiterleitung an die betreffende Schulleitung:
    am letzten Schultag im März des laufenden Schuljahres
     
  • Vorschlag der Schulleitung an das Schulamt:
    am letzten Schultag im April des laufenden Schuljahres
     
  • Meldung an die Regierung (Siehe Punkt 6):
    am Ende der ersten vollen Woche im Mai des laufenden Schuljahres
     
  • Zusagen/Absagen an Bewerber durch Schulleitung:
    ab 1. Juni des laufenden Schuljahres

Erforderliche Unterlagen

  • Für Schulen: "Stellenausschreibung im Direktbewerbungsverfahren"
  • Für Lehrkräfte: Antrag "Bewerbung um ausgeschriebene Lehrerstelle"

Rechtsgrundlagen

  • KMS Nr. IV/3-P7028-4/127405
  • Bek der Reg. v. UFr. v. 07.11.2010 Nr. 40.2-0302.00-3/10

Online Formulare im PDF-Format

Zum Ausfüllen und Speichern der Formulare muss der Acrobat-Reader auf ihrem PC installiert sein. Der PDF-Betrachter im verwendeten Browser muss hierzu deaktiviert werden.

Stand: 15.05.2017