Immissionsschutz


Immissionsschutz

Ihre Ansprechstelle:

Technischer Umweltschutz
Tel: 0931/380-1284
Fax: 0931/380-2284
Raum H 282 , Peterplatz 9
97070 W├╝rzburg

Immissionen sind auf Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter einwirkende Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen und ähnliche Umwelteinwirkungen. Als Emissionen bezeichnet man die von einer Anlage ausgehenden Umwelteinwirkungen.

Beschreibung

Der rechtliche Rahmen für den Immissionsschutz ist im Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) festgelegt. Nähere Bestimmungen zum Schutz und zur Vorsorge vor schädlichen Umwelteinwirkungen enthalten Verwaltungsvorschriften (TA Luft, TA Lärm) und Verordnungen zum BImSchG. Wesentliches Kriterium im BImSchG ist der Begriff der "schädlichen Umwelteinwirkung". Schädliche Umwelteinwirkungen sind Immissionen, die Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft herbeiführen können.

  • TA Luft
    Technische Anleitung zu Reinhaltung der Luft (Erste allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz BImSchG).
  • TA Lärm
    Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (Sechste allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immssionsschutzgesetz BImSchG).

Zu den in diesem Zusammenhang wahrzunehmenden Aufgaben gehören u.a.:

  • Beratung von Behörden und Fachaufsicht
  • Beurteilung bestimmter schadstoff- und geruchsemittierender Anlagen
  • Stellungnahmen und Fachbeiträge zu Umweltverträglichkeitsprüfungen bei verschiedenen Verwaltungsverfahren
  • Schallausbreitungsberechnungen, Schallpegelmessungen, Lärmminderungsplanung
  • Störfallvorsorge

Rechtsgrundlagen

Stand: 28.12.2017