Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten; Kinder und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -Psychotherapeuten - Approbation


Ihre Ansprechstelle:

Rechtsfragen Gesundheit und
Verbraucherschutz, Weinpr├╝fstelle
Tel: 0931/380-1703
Raum S 112 , Peterplatz 7
97070 W├╝rzburg

Aktueller Hinweis:
Aufgrund Rechtsänderung (Änderung der HeilBZustV zum 01.01.2015) ist für das gesamte Ausbildungs- und Prüfungsrecht von Psychotherapeuten bayernweit nunmehr die Regierung von Oberbayern zuständig.

 

Beschreibung

Seit 01.01.2015 ist auf dem Gebiet des Psychotherapeutenrechts hauptsächlich die Regierung von Oberbayern zuständig. Approbationen nach dem PsychThG für in Bayern geprüfte Absolventen werden seither komplett von der Regierung von Oberbayern erteilt. Nach § 10 Abs. 1 PsychThG ist die Landesbehörde zuständig, in deren Bereich die staatliche Prüfung abgelegt wurde. Nachdem die Regierung von Oberbayern nun zentrale Prüfungsbehörde für Bayern ist und die Prüfung nach § 8 Abs. 2 Satz 1 (KJ)PsychTh-APrV vor der zuständigen Behörde abgelegt wird, kommt es auf den konkreten Prüfungsort (München oder dezentral an Ausbildungsstätten) nicht an.

Die Regierung von Oberbayern ist hier unter anderem auch zuständig für

  • die Anerkennung von Ausbildungsstätten nach § 6 PsychThG,
  • Fragen zum Zugang oder Inhalt der Ausbildung sowie zu den Prüfungen,
  • die Anrechnung anderer abgeschlossener Ausbildungen nach § 5 Abs. 3 PsychThG,
  • die Erteilung der Approbation nach einer ausländischen psychotherapeutischen Ausbildung.

Wir verweisen hierzu auf den Internetauftritt der Regierung von Oberbayern unter www.regierung.oberbayern.bayern.de bzw. unter www.regierung.oberbayern.bayern.de/aufgaben/umwelt/lpa/

Gesetzes- oder Verordnungstexte finden Sie unter Rechtsgrundlagen.

Soweit Antragsteller die Prüfung vor dem 31.12.2014 vor der Regierung von Unterfranken als seinerzeit zuständige Prüfungsbehörde abgelegt haben, bleibt die Regierung von Unterfranken weiterhin Approbationsbehörde
. Da hier lediglich Restanträge von Prüflingen zu erwarten sind und diese die Unterlagen bereits erhalten haben, stellen wir keine Approbationsanträge mehr auf unserer Internetseite bereit.

Die Regierung von Unterfranken ist außerdem zuständig für die Erteilung von Approbationen für Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen, die als Psychologen oder Pädagogen im Zeitraum 01.01.1989 bis 31.12.1998 im Bundesgebiet heilkundliche Psychotherapie mit einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz ausgeübt haben und nach Approbationserteilung den Beruf in Ober-, Mittel- oder Unterfranken ausüben wollen.

Da nach so langer Zeit seit Inkrafttreten des PsychThG kaum noch Anträge zu erwarten sind, stellen wir keine Antragsformulare mehr zur Verfügung. Anspruchsberechtige können sich schriftlich unter Vorlage eines Lebenslaufs (mit beruflichem Werdegang) und dem Nachweis einer abgeschlossenen Prüfung im Studiengang Psychologie oder Pädagogik sowie dem Nachweis der Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz an die Regierung von Unterfranken wenden. Dort erhalten sie weitere Informationen.
 

Rechtsgrundlagen

Psychotherapeutengesetz (PsychThG): www.gesetze-im-internet.de/psychthg
Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV): www.gesetze-im-internet.de/psychth-aprv
Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh-APrV): www.gesetze-im-internet.de/kjpsychth-aprv

Stand: 02. Juni 2015