Das 10.000-Häuser-Programm Bayern


Banner 10.jpg

Ihre Ansprechstelle
für Anträge aus dem
Regierungsbezirk:

Unterfranken und Oberpfalz

Jonathan Brand
Tel: 0931/380-1126
Fax: 0931/380-2126
Raum H 120 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Fabian Dupke
Tel: 0931/380-1026
Fax: 0931/380-2026
Raum H 33 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Andrea Hild
Tel: 0931/380-1125
Fax: 0931/380-2125
Raum H 119 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Mittelfranken

Theresa Bauch
Tel: 0931/380-1046
Fax: 0931/380-2046
Raum H 34 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Tobias Stirnkorb
Tel: 0931/380-1045
Fax: 0931/380-2045
Raum H 34 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Oberfranken

Nadine Schindelmann
Tel: 0931/380-1004
Fax: 0931/380-2004
Raum H 32 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

Oliver Schlögl
Tel: 0931/380-1048
Fax: 0931/380-2048
Raum H 32 , Peterplatz 9
97070 Würzburg

 

In Bayern entfallen rund 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs und 35 Prozent der CO2-Emissionen auf den Gebäudesektor, ein überwiegender Teil davon auf die Wärmeerzeugung. Ein Großteil der Wohngebäude im Freistaat wurde bereits vor der ersten Wärmeschutzverordnung im Jahr 1977 gebaut und ist daher unter energetischen Gesichtspunkten ineffizient und modernisierungsbedürftig. Das betrifft vor allem Ein- und Zweifamilienhäuser. Dank innovativer Technologien sind jedoch gerade hier deutliche Fortschritte bei der Effizienz und beim Energiesparen möglich. Dieses Potenzial bleibt noch häufig ungenutzt. Um die bestehenden Möglichkeiten stärker zu nutzen, hat die Bayerische Staatsregierung das 10.000-Häuser-Programm mit dem Energie-BonusBayern entwickelt.

Beschreibung

Das 10.000-Häuser-Programm richtet sich an Eigentümer und Bauherren selbstgenutzter Ein- und Zweifamilienhäuser. Mit dem EnergieBonusBayern werden innovative Heizungen und Speicher sowie die Integration von Gebäuden in das Energiesystem der Zukunft gefördert. Das 10.000-Häuser-Programm ergänzt bereits vorhandene Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren, vor allem der Bundesregierung, und ist mit diesen kombinierbar.

Das Förderprogramm gliedert sich in zwei nicht kombinierbare Programmteile. Im Heizungstausch-Plus kann der Ersatz eines alten Heizkessels je nach Anlagenkonfiguration und zentraler oder dezentraler Lüftungsanlage oder Batteriespeicher gefördert werden. Im Programmteil EnergieSystemHaus werden über den TechnikBonus Investitionen in innovative und effiziente Heiz-/Speicher-Systeme mit intelligenter Steuerung und zusätzlich über einen EnergieeffizienzBonus das Erreichen bestimmter Effizienzstandards gefördert.

Die Richtlinie sieht aktuell auch die Förderung von Gemeinschaftslösungen mit dem TechnikBonus für die Heiz-Speicher-Systeme wie Wärmepumpe, Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), Solarwärmespeicherung und Holzheizung vor.

Weiterführende Informationen zum 10.000-Häuser-Programm sowie die online-Antragsformulare finden Sie auf der Seite www.EnergieBonus.Bayern.  

Weitere Informationen

Stand: 15.05.2017