Gemeinsame Betreuung und Bewirtschaftung von Trinkwasserschutzgebieten im Oberpfälzer Jura


Foto Glas Wasser

Ihre Ansprechstelle:

Trinkwasserschutz
Oberpfälzer Jura

Tel: 09493/941427
Grillenweg 6
93176 Beratzhausen

null

Inhalt des Kooperationsprojektes

Fachliche und wirtschaftliche Optimierung des Trinkwasserschutzes und langfristige Sicherung des Grundwasservorkommens im Oberpfälzer Jura

Ausgangslage

Die ARGE Jura-Karst wurde aufgelöst; 17 Versorger hatten 1989 - 1997 ihre Wassergewinnungsgebiete neu begutachten lassen und z. T. neue Wasserschutzgebiete beantragt. Der darüber hinaus geplante, flächendeckende Grundwasserschutz scheiterte.

Die neue Kooperation aus sieben Versorgern hat sich zum Ziel gesetzt, speziell für ihre nachbarschaftlichen und z. T. angrenzenden Trinkwasserschutzgebiete einen möglichst großräumigen,flächendeckenden sowie gleichzeitig wirtschaftlichen Grundwasserschutz zu gewährleisten.

Vorteile der Zusammenarbeit

  • Der Schutz der betroffenen Trinkwasserschutzgebiete wird durch die fachliche Vernetzung optimal aufeinander abgestimmt
  • Die beteiligten Gebietskörperschaften erreichen Kosteneinsparungen durch Synergieeffekte, vor allem im Personalbereich (gemeinsamer Geologe, gemeinsamer Fachberater)sowie im Bereich der technischen Ausstattung (gemeinsame Anschaffung eines CPS-Wasserschutzgebietsmanagers (Laptop mit CPS-Steuerung für Anbauaufnahmen))

Rechtliche Grundlage

Zweckvereinbarung vom 25.11.2005 (s.u. unter "Downloads")

Kooperationspartner

Stadtwerke Hemau, Parsberg und Velburg, sowie Zweckverbände zur Wasserversorgung Eichelberger Gruppe, Hohenschambacher Gruppe, Hörmannsdorfer Gruppe und Laber-Naab Gruppe

Downloads

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Dokument Typ Dateigröße
Zweckvereinbarung Oberpfälzer Jura vom 25.11.2005 PDF 37 KB
Stand: 23. Februar 2016