Gemeinsame Fachkraft für die Leitung der Jugendtreffs in den Gemeinden Sennfeld und Geldersheim (Landkreis Schweinfurt)


Ihre Ansprechstelle:

Gemeinde Sennfeld

Herr Bürgermeister Heinemann
Tel: 09721/76510

Inhalt des Kooperationsprojektes

Die Gemeinden Sennfeld und Geldersheim haben zunächst im Rahmen einer durch die Bundesagentur für Arbeit geförderten AB-Maßnahme eine gemeinsame Fachkraft für die Leitung der Jugendtreffs eingestellt.

Nach zwei Jahren wurde die Fachkraft in ein Dauerarbeitsverhältnis übernommen. Ihre Arbeitszeit wird je zur Hälfte bei den beiden Gemeinden eingebracht.

Ausgangslage

Für die neu einzurichtenden Jugendtreffs der beiden Gemeinden sollte eine fachlich qualifizierte Person gewonnen werden, die als Leiter/-in neben der Betreuung der Jugendlichen auch aktive Jugendarbeit gestaltet (sinnvolle Freizeitmaßnahmen, soziale Integration, Beschäftigung mit sozialen Projekten, Erleben von Gemeinschaft).

Eine Gemeinde alleine hätte keine Vollzeit-Stelle anbieten können.

Vorteile der Zusammenarbeit

  • Durch das Angebot einer Vollzeit-Stelle konnte eine qualifizierte Fachkraft für die Leitung der beiden Jugendtreffs gewonnen werden.
  • Aufgrund der flexibel gestalteten Vollzeitbeschäftigung steht die Leiterin zu der für die Jugendarbeit relevanten Tageszeit zur Verfügung.
  • Ohne die Besonderheiten der jeweiligen örtlichen Situation vernachlässigen zu müssen, entstehen durch die gemeinsame Beschäftigung erhebliche Synergieeffekte bei der Erarbeitung von Konzepten für die Jugendarbeit sowie bei der Planung und Durchführung von Projekten.

Rechtliche Grundlage

Zweckvereinbarung vom 08.06.2005
(s. "Downloads")

Downloads

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Dokument Typ Dateigröße
Zweckvereinbarung Geldersheim-Sennfeld PDF 227 KB
Stand: 23. Februar 2016