Presseinfo 225/14 — 05. September 2014


Beflaggung am 14. September 2014:
Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation


Würzburg (ruf) – Aus Anlass des Gedenktages für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation hat der Bayerische Ministerpräsident die Beflaggung aller staatlichen Dienstgebäude in Bayern für

Sonntag, den 14. September 2014,

angeordnet.


Auch den Gemeinden, Städten, Landkreisen und Bezirken sowie den sonstigen Körperschaften des öffentlichen Rechts wird empfohlen, entsprechend zu verfahren.


Für eine Veröffentlichung wären wir Ihnen dankbar.

Bereits am 15. Mai 2013 hatte das bayerische Kabinett gebilligt, dass Bayern ab 2014 einen landesweiten Gedenktag für Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation einführt. Proklamiert wird er durch den Ministerpräsidenten. Der Gedenktag wird künftig jedes Jahr am zweiten Sonntag im September begangen, erstmals am 14. September 2014. Auch das Land Hessen hat nach bayerischem Vorbild einen solchen Gedenktag eingeführt.

Weitere Informationen dazu  erhalten Sie auf der Seite der Bayerischen Staatsregierung.
 


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109