Presseinfo 232/14 — 15. September 2014


„Wie ich mir - so ich Dir!“ Vom Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, Kolleginnen und Kollegen sowie mit mir selbst; Gemeinsame Fachtagung der Regierung von Unterfranken und des Klinikums Main-Spessart mit seiner Senioreneinrichtung Marktheidenfeld und der Berufsfachschule für Altenpflege am Dienstag, 16. September 2014 von 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Klinikum Main-Spessart, Baumhofstraße 93, 97828 Marktheidenfeld

- TERMINERINNERUNG -


Würzburg (ruf) – „Wie ich mir - so ich Dir!“ Vom Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, Kolleginnen und Kollegen sowie mit mir selbst lautet das Motto der diesjährigen Fachtagung, welche die Regierung von Unterfranken am

Dienstag, 16. September 2014, ab 9.30 bis 17.00 Uhr in Marktheidenfeld,
im Klinikum Main-Spessart, Baumhofstraße 93, in 97828 Marktheidenfeld,

gemeinsam mit dem Klinikum Main-Spessart mit seiner Senioreneinrichtung Marktheidenfeld und der Berufsfachschule für Altenpflege ausrichtet.

Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer wird zu Beginn der Veranstaltung die Tagungsteilnehmer begrüßen.

Die diesjährige Fachtagung knüpft an die vorangegangen Veranstaltungen der Jahre 2012 und 2013 an, wo es bereits um die Bedeutung der Schmerzerkennung und die Problematik von Fixierungen ging. Zwei Beiträge von fachlich versierten Referentinnen, Madeleine Viol und Christina Kuhn, vertiefen am Vormittag diese Thematik.

Wichtig erschien es aber auch, einen weiteren Beitrag zur (Unter-)Stützung des Pflegepersonals in den Einrichtungen zu leisten. Marcel Briand und Pater Anselm Grün wollen mit ihren Vorträgen zur „Psychohygiene“ der Beschäftigten beitragen.

Eingeladen zur Fachtagung sind interessierte Betreuungs- und Pflegekräfte aus Einrichtungen für Senioren und der Behindertenhilfe sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstellen Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht – (FQA).

Die Tagesordnung kann dem beiliegenden Veranstaltungsprogramm entnommen werden. An diesem Tag wird auch die Künstlerin Mirka Krien aus Aschaffenburg „Kunst kennt kein Alter. Vom Leben gezeichnet“ einige Arbeiten aus ihrem Werk vorstellen.

Medienvertreter sind zur Veranstaltung gleichfalls herzlich eingeladen. Im Übrigen ist die Veranstaltung bereits ausgebucht.

Parkgelegenheiten sind ausgeschildert. Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf der Homepage des Klinikums.

Weitere Einzelheiten und das Programm können der Presseeinladung Nr. 224 vom 4. September 2014 entnommen werden.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109