Presseinfo 234/14 — 16. September 2014


Regierung von Unterfranken erteilt dem Zweckverband Schulzentrum Haßfurt „Grünes Licht“ für die Generalsanierung der Freisportanlage im Schulzentrum Haßfurt

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat dem Zweckverband Schulzentrum Haßfurt für die Generalsanierung der Freisportanlage im Schulzentrum Haßfurt, den - förderrechtlich bedeutsamen - vorzeitigen Maßnahmebeginn genehmigt.

Dem Zweckverband Schulzentrum Haßfurt wurden staatliche Fördermittel in Höhe von insgesamt 110.000 Euro in Aussicht gestellt. Als zuweisungsfähige Kosten wurden 213.000 Euro anerkannt. Die Gesamtkosten der Maßnahme sind mit rund 230.000 Euro veranschlagt.

Nach über 30 Jahren der intensiven Nutzung für den Schul- und Breitensport zeigen die einzelnen Anlagen zunehmend nutzungs- und witterungsbedingte Verschleißschäden. Die Nutzung der Freisportanlagen ist dadurch deutlich eingeschränkt und sanierungbedürftig.
Die bestehende Rundlaufbahn und die Sportanlagen in diesem Bereich erhalten einen neuen Kunststoffbelag. Die Kugelstoßanlage wird komplett neu erstellt.

Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn können die Baumaßnahmen schnellstmöglich realisiert werden, auch wenn über die endgültige Förderung durch einen förmlichen Bescheid noch nicht entschieden ist. Die spätere staatliche Förderung erfolgt mit Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109