Presseinfo 248/14 — 30. September 2014


Regierung von Unterfranken erteilt „Grünes Licht“ für den 1. Bauabschnitt zur Sanierung der Klinik Kitzinger Land (Erweiterung und Umbau)

Staatliche Fördermittel in Höhe von rund 16,6 Millionen Euro in Aussicht gestellt


Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat dem Kommunalunternehmen Klinik Kitzinger Land die fachliche Genehmigung für den 1. Bauabschnitt zur Sanierung der Klinik Kitzinger Land (Erweiterung und Umbau) erteilt. Der 1. Bauabschnitt umfasst insbesondere einen Erweiterungsbau östlich der vorhandenen Krankenhausanlage für die Krankenpflegeschule und einen Teilbereich der Verwaltung mit Archiv. Im Neubau sind auch Ausweichflächen für interime Nutzungen während der Bauzeit vorgesehen, die der Krankenhausträger mit Eigenmitteln finanziert. Im Rahmen des 1. Bauabschnitts erfolgen auch Umbau- und Sanierungsarbeiten innerhalb des bestehenden Funktionstraktes.

Für die Maßnahme wurden Fördermittel aus Mitteln der Bayerischen Krankenhausfinanzierung im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts in Höhe von rund 16,6 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Im Haushaltsjahr 2014 erhält das Kommunalunternehmen bereits eine erste Abschlagszahlung in Höhe von 1 Millionen €, sodass mit der Maßnahme umgehend begonnen werden kann.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109