Presseinfo 253/14 — 07. Oktober 2014


Forum Bayerische Gewerbeaufsicht – Bayerischer Arbeitsschutztag 2014 -
Arbeitsministerin Müller: „Betriebe mit einer guten Arbeitsschutzorganisation sind zukunftssicher aufgestellt

Logo Gewerbeaufsicht

Würzburg (ruf) – In diesem Jahr wird der Bayerische Arbeitsschutztag am 8. Oktober vom Gewerbeaufsichtsamt der Regierung von Unterfranken gemeinsam mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit ausgerichtet und findet in der Würzburger Residenz statt.

Schirmherrin Arbeitsministerin Emilia Müller hob mit Blick auf die Veranstaltung die Bedeutung des Arbeitsschutzes hervor: „Sichere und gesundheitsgerecht gestaltete Arbeitsplätze bringen nicht nur für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer viele Vorteile. Arbeitsschutz lohnt sich auch für die Unternehmen, allein aufgrund der damit verbundenen geringeren Fehlzeiten und höheren Produktivität der Beschäftigten. Und sie können sich so dem branchenspezifisch abzeichnenden Fachkräftemangel entgegenstellen. Denn in Zeiten der Globalisierung, Flexibilisierung und Mobilisierung werden Betriebe ihre Beschäftigten und deren Erfahrungen nur dann auf Dauer halten können, wenn auch die Arbeitsbedingungen attraktiv sind. Ein zukunftsorientierter Arbeitsschutz liegt daher im ureigenen Interesse der Betriebe.“

Müller weiter: „Zukunftsorientierter Arbeitsschutz geht nur mit einer guten und funktionierenden Arbeitsschutzorganisation. Diese ist umso wirksamer, je besser sie in betriebliche Prozesse und Entscheidungen integriert ist. Unsere bayerische Gewerbeaufsicht unterstützt die Unternehmen deshalb mit dem Arbeitsprogramm ‚Verbesserung der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes’.“ Das Arbeitsprogramm ‚Verbesserung der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes’ der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) wurde unter Federführung der Bayerischen Gewerbeaufsicht entwickelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.gda-portal.de/de/Arbeitsprogramme2013-2018/Organisation.html.

Mit dem Bayerischen Arbeitsschutztag bietet die Bayerische Gewerbeaufsicht der bayerischen Wirtschaft, Arbeitsschutzakteuren und Interessierten ein Forum der Diskussion und Information. Den Betrieben werden aber auch weitergehende Unterstützungen bei der Einrichtung eines systematischen Arbeits- und Gesundheitsschutzes geboten, wie beispielsweise bei der Einrichtung des Arbeitsschutzmanagementsystems OHRIS oder des Ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagementsystem (GABEGS). Weitere Informationen zum Bayerischen Arbeitsschutztag 2014 finden Sie unter
http://www.regierung.unterfranken.bayern.de/aufgaben/gaa/11/01961/index.html.
Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Gewerbeaufsichtsamt der Regierung von Unterfranken unter der Rufnummer 0931/380-1802.

 


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109