Presseinfo 310/14 — 01. Dezember 2014


Förderung des Handwerks: Regierung von Unterfranken bewilligt der Handwerkskammer für Unterfranken Zuschüsse in Höhe von rund 280.000 Euro zur Modernisierung von handwerklichen Schulungsstätten in Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg


Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Handwerkskammer für Unterfranken (HWK) zweckgebundene Zuschüsse in Höhe von insgesamt 280.198 Euro zur Modernisierung von handwerklichen Schulungsstätten bewilligt.

Die Mittel sind bestimmt zur teilweisen Finanzierung der Modernisierung und Komplettierung der Ausstattung in den Bildungszentren Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg.

Im Einzelnen werden gefördert:

Bildungszentrum Aschaffenburg, Zuschuss 57.022 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 190.000 Euro)

Bildungszentrum Schweinfurt, Zuschüsse in Höhe von insgesamt 121.898 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 406.000 Euro).

Fahrzeugakademie Schweinfurt der Handwerkskammer für Unterfranken, Zuschuss
50.397 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 168.000 Euro)

Bildungszentrum Würzburg, Zuschuss 50.881 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 170.000 Euro)

Die Förderung erfolgt aufgrund Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit Mitteln der EU (Europäischer Regionalfonds EFRE -Förderperiode 2007- 2013).


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109