Presseinfo 151/15 — 09. Juni 2015


Gute Nachricht für die Gemeinde Waldaschaff: Regierung von Unterfranken erteilt der Gemeinde Waldaschaff „Grünes Licht“ für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 für die Freiwillige Feuerwehr Waldaschaff


Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Waldaschaff (Landkreis Aschaffenburg) für den Kauf eines Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 die – förderrechtlich bedeutsame – vorzeitige Beschaffung genehmigt.

Das Tanklöschfahrzeug TLF 4000 ist ein Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe oder einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter (4000 l), mindestens einem Schaummittelbehälter (500 l), einem fest montierten Schaum-Wasserwerfer und einer feuerwehrtechnischen Beladung, dessen Besatzung aus einem Trupp (1/2) besteht und dessen Aufgabe vorrangig die Bereitstellung einer größeren Wassermenge wie auch der Nachschub von Löschwasser sowie die Bereitstellung von Sonderlöschmitteln und Armaturen zur Abgabe von Sonderlöschmitteln für den Ersteinsatz ist. Bei Ausstattung mit einer entsprechenden Zusatzbeladung eignet sich das Fahrzeug dann auch besonders zur Waldbrandbekämpfung und hat in der Regel eine Gesamtmasse von bis zu 18.000 kg.

Mit der Zustimmung zur vorzeitigen Beschaffung kann der beabsichtigte Erwerb des Tanklöschfahrzeugs schnellstmöglich realisiert werden, auch wenn über die endgültige Förderung durch einen förmlichen Bescheid noch nicht entschieden ist. Die spätere staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts mit Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr. Sie beträgt derzeit für ein Tanklöschfahrzeug TLF 4000 im Rahmen einer Einzelbeschaffung 110.000 €.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109