Presseinfo 180/15 — 25. Juni 2015


Jahrestagung Städtebauförderung 2015 in Unterfranken unter dem Motto:
Freiräume nutzen
 

- E I N L A D U N G -

Würzburg (ruf) – Zum vierzehnten Mal veranstaltet die Regierung von Unterfranken eine Jahrestagung Städtebauförderung. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit aktuellen Themen des Städtebaus und der Sanierung.

Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer eröffnet am

Donnerstag, 2. Juli 2015, 9:30 Uhr,
in Alzenau, Prischoßhalle,
63755 Alzenau, Prischoßstraße,

die Jahrestagung Städtebauförderung in Unterfranken.

Für die diesjährige Tagung wurde das Motto

Freiräume nutzen


gewählt, um die vielfältigen Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des öffentlichen Raums zu thematisieren, und - auch im übertragenen Sinne - auf mögliche Anreize für sinn- und identitätsstiftende Investitionen in Ortsmitten aufmerksam zu machen.

Plätze, Wege, Straßen und Grünanlagen prägen das Gesicht unserer Städte und Gemeinden. Sie geben Orientierung und Identität, bieten vielfältig nutzbare Aufenthaltsflächen für die Bürgerinnen und Bürger, sind Bühne für Kultur, soziale Kontakte und Erholung und stellen einen wichtigen Standortfaktor für Wohnen, Handel und Gewerbe dar. Nur dort, wo sich Menschen wohlfühlen, werden sie sich gerne aufhalten und damit zur Belebung der Stadt- und Ortszentren beitragen. Dabei ist es wichtig, den öffentlichen Raum barrierefrei zu gestalten, um möglichst alle Personengruppen einzubeziehen.

Zudem hat sich gezeigt, dass eine qualitätsvolle Gestaltung des öffentlichen Raums auch für private Investitionen einen entscheidenden Faktor darstellt. Bei privaten Gebäudesanierungen sind die Kommunen auf motivierte, engagierte Bauherrschaften angewiesen, die sich der Verantwortung stellen und bewusst in ihre Heimat und den Ort, in dem sie leben, investieren wollen. Hierfür gilt es weitere Voraussetzungen und Anreize zu schaffen.

Im Rahmen der Tagung soll dieser Ansatz zugunsten unserer Stadt- und Ortszentren anhand von Beispielen verdeutlicht werden.

Mit den Jahrestagungen möchte die Regierung von Unterfranken den Städten und Gemeinden, die im Rahmen der Städtebauförderung mit Sanierungen befasst sind, ein Forum bieten, sich untereinander und mit der Regierung von Unterfranken als Koordinierungs- und Bewilligungsbehörde auszutauschen.

Den Abschluss der Veranstaltung bilden verschiedene Führungen durch die Stadt Alzenau mit Besuch der Regionalen Gartenschau. Nähere Einzelheiten zum Veranstaltungsverlauf entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.

Dokument Typ Dateigröße
Tagungsflyer "Städtebauförderungstagung Alzenau" PDF 879 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109