Presseinfo 233/15 — 29. Juli 2015


Bayernweiter Tag der Ausbildung am 29. Juli 2015: Regierungspräsident besuchte die Firma Heiler Fenstertechnik GmbH in Waldbüttelbrunn

Möglichkeiten einer Teilzeitausbildung nutzen


 

Firmenbesuch Heiler - Tag der Ausbildung Gruppenfoto(Foto: Nadine Heß, HWK)
Informierten sich über die Chancen und Möglich-
keiten der Teilzeitausbildung (von links) Roland
Lurz, Vertriebsleiter Heiler Fenstertechnik, Petra
Heiler-Diel, Geschäftsführerin Heiler Fenstertechnik,
Klaus Schmidt, Bürgermeister Waldbüttelbrunn,
Teilzeitauszubildende Miriam Kees, Regierungsprä-
sident Dr. Paul Beinhofer, Sven Heiler, Geschäfts-
führer Heiler Fenstertechnik, und Doris Engelhardt,
Leiterin der Abteilung Ausbildung der Handwerks-
kammer für Unterfranken.
Bild in Originalgröße

Würzburg (ruf) – Im Rahmen des bayernweiten Tages der Ausbildung am 29. Juli 2015 besuchte Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer heute die Firma Heiler Fenstertechnik GmbH, Waldbüttelbrunn, um sich über das Ausbildungsgeschehen und die Ausbildungssituation in diesem Betrieb, insbesondere über die Möglichkeiten einer Teilzeitausbildung zu informieren. Aktuell sind im Unternehmen vier Lehrlinge beschäftigt, drei Bürokaufleute und ein Glaser. Insoweit bietet die Firma auch die Möglichkeit einer Teilzeitausbildung an. Insgesamt beschäftigt die Firma derzeit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit dem Bayerischen Tag der Ausbildung soll der Wert einer gezielten Berufsorientierung und einer fundierten Ausbildung gewürdigt und hervorgehoben werden. Berufsausbildung hat Zukunft. Sie zu stärken und noch attraktiver zu machen ist das gemeinsame Ziel. Beim diesjährigen Besuch des Regierungspräsidenten zum Tag der Ausbildung wurde der Focus auf die Möglichkeiten der Teilzeitausbildung gelegt. „Zusammen mit der Handwerkskammer für Unterfranken möchte ich auf die Möglichkeiten einer Teilzeitausbildung gezielt hinweisen. Hier gilt es verstärkt noch bislang ungenutzte Ausbildungs- und Beschäftigungsressourcen zu nutzen, zum gleichzeitigen Nutzen der Auszubildenden und der Betriebe“, wie Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer bemerkte.

Die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung besteht bereits seit zehn Jahren. Das Modell soll die Vereinbarkeit von Familie und beruflicher Ausbildung fördern. Eine Teilzeitausbildung absolvieren können beispielsweise junge Eltern, Personen, die Angehörige pflegen oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung keiner Vollzeitausbildung nachgehen können. Die wöchentliche Ausbildungszeit wird dabei gekürzt, wobei sich die Gesamtausbildungszeit nicht verlängert, sofern eine Wochenarbeitszeit von mindestens 25 Stunden erbracht wird. Für Betriebe stellt die Teilzeitausbildung eine Chance dar, neue Zielgruppen anzusprechen und motivierte Lehrlinge zu gewinnen. Im unterfränkischen Handwerk absolvieren derzeit insgesamt 36 junge Menschen eine Teilzeitausbildung. Die Handwerkskammer für Unterfranken möchte den Tag der Ausbildung nutzen, um Ausbildungsinteressenten und Betriebe auf Möglichkeit und Chancen der Teilzeitausbildung aufmerksam zu machen.

Über die positiven Erfahrungen mit dem Teilzeitausbildungsmodell berichtete die Teilzeitauszubildende Miriam Kess. Die damit verbundenen Chancen für den Betrieb erläuterte Sven Heiler, Geschäftsführer Heiler Fenstertechnik. Im Ergebnis waren sich alle einig, dass die Chancen und Möglichkeiten des Teilzeitausbildungsmodells von Auszubildenden und Betrieben gerade in Zeiten des Fachkräftemangels noch deutlich mehr genutzt werden sollten.

Weiterer Hintergrund:

Zum Stand der Berufsausbildung in Bayern im Jahr 2014 (Auszubildende in Bayern 2014 nach Regierungsbezirken) wird auf die Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Nr. 148 vom 3. Juni 2015 Bezug genommen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Firma Heiler Fenstertechnik GmbH.

Anlage

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Zum Thema Teilzeitausbildung im Gespräch (von links): Teilzeitauszubildende Miriam Kees, Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer, Sven Heiler, Geschäftsführer Heiler Fenstertechnik (Foto: Nadine Heß, HWK)

Dokument Typ Dateigröße
Firmenbesuch Heiler - Tag der Ausbildung - Teilzeitausbildung Bild 891 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109