Presseinfo 289/15 — 25. September 2015


Baurecht für die Erneuerung der St 2303 zwischen Fellen und Burgsinn (Landkreis Main-Spessart)


Regierung von Unterfranken erlässt Planfeststellungsbeschluss

Würzburg – Die Regierung von Unterfranken hat am 23.09.2015 den Planfeststellungsbeschluss für die Erneuerung der St 2303 zwischen Fellen und Burgsinn (Landkreis Main-Spessart) erlassen.

Die Baumaßnahme liegt in den Gemeindegebieten des Marktes Burgsinn und der Gemeinde Fellen im Landkreis Main-Spessart. Die St 2303 ist eine der wichtigsten Straßen im nördlichen Landkreis Main-Spessart. Sie hat eine wichtige regionale Verbindungs- und Erschließungsfunktion für die Gemeinden im Sinn- und Auratal. Der Abschnitt der St 2303, der erneuert werden soll, verbindet die Gemeinden Burgsinn und Fellen, ist 3,240 km lang und kostet rund 3 Millionen €. Die derzeitigen Straßenverhältnisse und die stark am bewegten Gelände orientierte Linienführung machen die Erneuerung notwendig. Dabei werden sowohl die Straßenführung, der Fahrbahnquerschnitt als auch der Straßenaufbau verbessert. Die Baumaßnahme umfasst die Erneuerung der Staatsstraße einschließlich der erforderlichen Anpassungsarbeiten an Kreuzungen, Einmündungen und sonstigen Anlagen.

Im Planfeststellungsverfahren waren verschiedene Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange und Einwendungen von Privatpersonen und Gemeinden zu prüfen und sorgfältig mit den für und gegen das Vorhaben sprechenden Belangen abzuwägen. Der Planfeststellungsbeschluss enthält zahlreiche Schutzauflagen sowie sonstige Nebenbestimmungen.

Die festgestellten Planunterlagen und der Planfeststellungsbeschluss können voraussichtlich in der Zeit 07.10.2015 bis 20.10.2015 in der Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn eingesehen werden. Verbindlich werden Zeitpunkt und Modalitäten der Auslegung noch im Markt Burgsinn und der Gemeinde Fellen ortsüblich bekannt gemacht.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Februar 2016 mit den Rodungsarbeiten beginnen. Die Straßenbauarbeiten selbst werden ab Frühjahr 2016 unter Vollsperrung ausgeführt und sollen bis zum Winter abgeschlossen sein. Das Staatliche Bauamt Würzburg wird rechtzeitig vor Baubeginn über Art und Umfang der Sperrungen sowie über die vorgesehen Verkehrsumleitungen informieren.

Hinweis: Der Planfeststellungsbeschluss vom 23.09.2015 und die Planunterlagen sind auch auf der Internetseite der Regierung von Unterfranken http://www.regierung.unterfranken.bayern.de unter der Rubrik „Planung + Bau“ veröffentlicht (der Planfeststellungsbeschluss ab 28.09.2015). Maßgeblich ist jedoch allein der Inhalt der ausgelegten Unterlagen.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109