Presseinfo 367/15 — 08. Dezember 2015


Förderung des Handwerks:
Regierung von Unterfranken bewilligt der Handwerkskammer für Unterfranken Zuschüsse in Höhe von rund 377.000 Euro zur Modernisierung von handwerklichen Schulungsstätten in Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Handwerkskammer für Unterfranken (HWK) zweckgebundene Zuschüsse in Höhe von insgesamt 377.687 Euro zur Modernisierung von handwerklichen Schulungsstätten bewilligt.

Die Mittel sind bestimmt zur teilweisen Finanzierung der Modernisierung und Komplettierung der Ausstattung in den Bildungszentren Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg.

Im Einzelnen werden gefördert:

Bildungszentrum Aschaffenburg, Zuschuss 149.559 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 498.500 Euro)

Bildungszentrum Schweinfurt, Zuschuss 65.160 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 217.200 Euro)

Bildungszentrum Würzburg, Zuschuss 162.968 Euro
(bei zuwendungsfähigen Kosten von rund 543.200 Euro)

Die Förderung erfolgt aufgrund Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie auf der Grundlage des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts mit Landesmitteln des Freistaates Bayern.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109