Presseinfo 073/16 — 14. März 2016


Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“

Regierung von Unterfranken bewilligt der Stadt Marktheidenfeld als 1. Rate eine Zuwendung in Höhe von 600.000 Euro für den Neubau der Stadtbibliothek in der Altstadt

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Marktheidenfeld aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ als 1. Rate eine Zuwendung in Höhe von 600.000 Euro für den Neubau der Stadtbibliothek in der Altstadt, Schmiedsecke 3, bewilligt. Bei zuwendungsfähigen Kosten von 1 Millionen Euro (bezogen auf die 1. Rate) entspricht dies einem Fördersatz von 60 %. Die Zuwendung wird je zur Hälfte vom Bund und aus dem vom Bayerischen Landtag beschlossenen Haushalt des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr bereitgestellt. Die veranschlagten Gesamtkosten der Maßnahme betragen 3.830.200 Euro. Davon konnten 3.000.000 Euro als zuwendungsfähig anerkannt und der Stadt Zuwendungen in Höhe von insgesamt 1,8 Millionen Euro in Aussicht gestellt werden.

Durch die Stadt Marktheidenfeld wurde im Jahr 2012 eine Standortanalyse für den Bau einer neuen Stadtbibliothek in Auftrag gegeben. Die Analyse ergab, dass der zentrale, innerstädtische Standort, Schmiedsecke 3, hierfür am geeignetsten sei. Danach wurde durch die Stadt Marktheidenfeld auf Grundlage eines VOF-Verfahrens ein hierfür qualifiziertes Architekturbüro für die Planung ausgewählt und beauftragt.

Um den erforderlichen Flächenbedarf an dieser Stelle für eine Stadtbibliothek in einem zeitgemäßen, barrierefreien Zustand realisieren zu können, war ein vollkommener Neubau unabdingbar. So entstand die Planung für einen 2 bis 3-geschossigen, nicht unterkellerten Neubau, der sich einerseits harmonisch, städtebaulich in das Altstadtgebiet einfügt, gleichzeitig jedoch architektonisch einen neuen Akzent setzen wird. Damit entsteht ein neuer Anziehungspunkt in der Altstadt für Jung und Alt – ganz im Sinne des Programms „Soziale Stadt“.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109