Presseinfo 174/16 — 30. Juni 2016


Erörterungstermin für den Ersatzneubau der Talbrücke Kürnach mit streckenbaulichen Anpassungen an der Bundesautobahn A 7 Fulda-Würzburg am 20. Juli 2016 in Kürnach

Würzburg (ruf) – Im Planfeststellungsverfahren für den Ersatzneubau der Talbrücke Kürnach an der Bundesautobahn A7 (Fulda – Würzburg) im Abschnitt Anschlusstelle Würzburg/ Estenfeld – Autobahnkreuz Biebelried (Bau-km 660+020 bis Bau-km 660+800) steht nunmehr der Erörterungstermin fest. Er findet am

Mittwoch, den 20. Juli 2016, ab 9.30 Uhr,
in der Höllberghalle Kürnach, Am Trieb 15, 97273 Kürnach

statt. Dieser Termin soll insbesondere allen Betroffenen, Einwendern und Trägern öffentlicher Belange die Gelegenheit bieten, ihre Bedenken und Anregungen auch persönlich vorzutragen. Erst nach Abschluss des Erörterungstermins wird die Regierung von Unterfranken unter Einbeziehung der Ergebnisse der Erörterung und nach sorgfältiger Abwägung aller öffentlichen und privaten Belange eine abschließende Entscheidung treffen.

Der Termin ist kraft Gesetzes auch im Interesse der Betroffenen grundsätzlich nicht öffentlich. Es entspricht jedoch regelmäßiger Praxis der Regierung von Unterfranken, die Öffentlichkeit herzustellen und auch Vertretern der schreibenden Presse die Anwesenheit zu gestatten. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass keiner von den Beteiligten Einwände gegen die Zulassung der Öffentlichkeit erhebt. Aus diesem Grund kann die diesbezügliche Entscheidung von der Verhandlungsleitung erst zu Beginn des Erörterungstermins getroffen werden.

Details zum Ablauf des Erörterungstermins werden von der Verhandlungsleitung im Erörterungstermin bekannt gegeben. Hingewiesen sei darauf, dass üblicherweise zu Beginn des Termins die Belange der betroffenen Kommune und der Träger öffentlicher Belange behandelt werden. Im Anschluss erhalten die am Verfahren beteiligten Vereinigungen und die privaten Einwender Gelegenheit, ihre Belange zu erörtern. Die Regierung von Unterfranken bittet schon jetzt um Verständnis, dass es unter Umständen für einzelne Beteiligte zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Einzelheiten zum Erörterungstermin werden durch die Gemeinde Kürnach und die Stadt Kitzingen rechtzeitig ortsüblich bekannt gemacht. Sie können außerdem dem beigefügten Bekanntmachungstext und dem Internetauftritt der Gemeinden entnommen werden.

Grundsätzliche Informationen zum hier gegenständlichen Planfeststellungsverfahren bzw. zur geplanten Maßnahme (Erläuterungsbericht und Übersichtskarte; Pressemitteilung Nr. 320/15 vom 22. Oktober 2015 zur Einleitung des Verfahrens) können auch auf der Internetseite der Regierung von Unterfranken unter der Rubrik „Planung und Bau“ > straßenrechtliche Planfeststellungsverfahren > Aktuell laufende Planfeststellungsverfahren abgerufen werden.

Anlage

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Dokument Typ Dateigröße
Amtlicher Bekanntmachungstext PDF 14 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109