Presseinfo 242/16 — 22. September 2016


Kommunalinvestitionsprogramm KIP:
Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer übergibt erste Förderbescheide (Gemünden a. Main, Holzkirchen, Mainaschaff, Münnerstadt und Wasserlosen)

 

KIP Bewilligungsbescheide Aushändigung RP Gruppenbild(Foto: Johannes Hardenacke). Freuten sich gemeinsam
bei der heutigen Übergabe der ersten Bewilligungsbe-
scheide (v. li. n. re): Regierungspräsident Dr. Paul Bein-
hofer, 1. Bgm. Jürgen Lippert (Gemünden a. Main), 1. Bgm.
Klaus Beck (Holzkirchen), 1. Bgm. Horst Engler (Mainaschaff),
1. Bgm. Helmut Blank (Münnerstadt), und 1. Bgm Anton Göß-
mann (Wasserlosen). Mit dabei  Norbert Böhm, Bereichsleiter
„Planung und Bau“ der Regierung von Unterfranken.
Bild in Originalgröße

Würzburg (ruf) – Genau 56,4 Millionen € aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) stehen in Unterfranken für 118 Projekte in 93 unterfränkischen Kommunen zur Verfügung. Die ersten 6 Bewilligungsbescheide übergab Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer heute an die Bürgermeister und Kommunalvertreter der Städte und Gemeinden Gemünden a. Main, Holzkirchen, Mainaschaff, Münnerstadt und Wasserlosen.

„Mit der Förderung aus dem Kommunalinvestitionsprogramm wird es vielen Kommunen in Unterfranken ermöglicht, trotz schwacher Finanzlage wichtige und sinnvolle Maßnahmen für die kommunale Infrastruktur zu verwirklichen. Je schneller dies geschieht, desto eher kommen die Investitionen auch den Bürgerinnen und Bürger zugute“, so der Regierungspräsident. Der Regierungspräsident dankte daher den anwesenden Bürgermeistern und Kommunalvertretern für die rasche und vorbildliche Antragstellung, ist sie doch gleichzeitig Ausdruck für eine zügige Projektverwirklichung in den betroffenen Städten und Gemeinden.
Gleichzeitig ermunterte der Regierungspräsident auch die übrigen antragsberechtigen Kommunen in Unterfranken, ihre Bewilligungsanträge möglichst rasch auf den Weg zu bringen.

Das KIP wird aus einem Sondervermögen finanziert, das der Bund im Jahr 2015 einmalig mit 3,5 Milliarden Euro ausgestattet hat. Der bayerische Anteil am Programm beträgt rund 289,2 Millionen Euro. Gefördert werden damit Baumaßnahmen zur energetischen Sanierung und zum Abbau von Barrieren in kommunalen Infrastruktureinrichtungen, wie Kindertagesstätten, Schulen, sozialen Einrichtungen und Verwaltungsgebäuden. Der Zuschuss beträgt bis zu 90 Prozent. Daneben werden auch städtebauliche Maßnahmen zum Abbau von Barrieren im öffentlichen Raum und zur Revitalisierung innerörtlicher Leerstände gefördert. Davon profitiert nicht nur die regionale Bauwirtschaft, sondern auch der Bürger: Niedrigere Energiekosten bedeuten weniger Kosten für den Steuerzahler.

Im Rahmen des ursprünglich durchgeführten Bewerbungsverfahrens (Bewerbungsschluss war der 15.02.2016) gingen 249 Bewerbungen von 130 kommunalen Antragstellern bei der Regierung ein. Das Programm war damit im Vergleich zu dem auf Unterfranken entfallenden Mittelkontingent etwa 3-fach überzeichnet. Im Ergebnis konnten unter Beteiligung eines Beirates 93 Kommunen mit 118 Projekten ausgewählt werden. Dem Beirat unter Vorsitz des Regierungspräsidenten gehörten der Bezirkstagspräsident, Vertreter der kommunalen Spitzenverbände auf Bezirksebene, Behindertenbeauftragte, ein Vertreter der Wohlfahrtsverbände und der Leiter des Amts für Ländliche Entwicklung Unterfranken an.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.

 

Im Einzelnen hat der Regierungspräsident heute folgende Bewilligungsbescheide übergeben:

Im Einzelnen betreffen die bewilligten Maßnahmen folgende Förderprojekte:

Maßnahmeträger Maßnahme Gesamt-kosten Förder-fähige
Kosten
Förderung 
Gemünden, Stadt

Mittelschule Gemünden,
umfassende Fenstererneuerung

1.178.250 € 1.178.250 € 1.060.400 €
Holzkirchen, Gemeinde Gemeindehaus mit KiTa und Gemeindesaal 531.800 € 527.342 € 474.600 €
Mainaschaff, Gemeinde Energetische Sanierung Verwaltungsgebäude Bauhof 141.376 € 138.740 € 120.600 €
Mainaschaff, Gemeinde Ascapha-Schule, A-Trakt,
Einbau eines Aufzugs
169.201 € 169.201 € 152.200 €
Münnerstadt, Stadt Verwaltungsgebäude
„Stenayer Platz“
370.185 € 352.567 € 317.300 €
Wasserlosen, Gemeinde Rathaus, Energetische Sanierung, Gemeindeteil Greßthal 830.325 € 830.123 € 747.000 €

Anlagen

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Bilder von Johannes Hardenacke

Dokument Typ Dateigröße
KIP Bewilligungsbescheide Aushändigung RP Gemünden Bild 1.836 KB
KIP Bewilligungsbescheide Aushändigung RP Holzkirchen Bild 2.025 KB
KIP Bewilligungsbescheide Aushändigung RP Mainaschaff Bild 1.710 KB
KIP Bewilligungsbescheide Aushändigung RP Münnerstadt Bild 3.162 KB
KIP Bewilligungsbescheide Aushändigung RP Wasserlosen Bild 2.498 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109