Presseinfo 269/16 — 25. Oktober 2016


Dr. Martin Kraus zum Ärztlichen Bezirksbeauftragten Rettungsdienst für Rettungsdienstbezirk Unterfranken bestellt

 

Foto Übergabe BestellungsurkundeRegierungsvizepräsident Jochen Lange (links)
gratuliert Dr. Martin Kraus zur neuen Aufgabe.

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat Dr. Martin Kraus (Würzburg) zum Ärztlichen Bezirksbeauftragten Rettungsdienst für den Rettungsdienstbezirk Unterfranken bestellt.

Regierungsvizepräsident Jochen Lange überreichte Dr. Kraus am 25. Oktober 2016 die Bestellungsurkunde und wünschte dem neuen Bezirksbeauftragten viel Erfolg. Dieser übernimmt die neue Aufgabe nun für fünf Jahre.

Im Jahr 2009 wurde in Bayern die Funktion des Ärztlichen Leiters Rettungsdienst in allen Rettungsdienstbereichen eingeführt, um flächendeckend notfallmedizinisches Qualitätsmanagement sicherzustellen. In Unterfranken bestehen die Rettungsdienstbereiche Würzburg, Schweinfurt und Bayerischer Untermain. Hier sind die jeweiligen Landkreise und kreisfreien Städte je zu einem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung zusammengeschlossen. Seit 2013 wird die Arbeit der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst durch den Landesbeauftragten Ärztlichen Leiter Rettungsdienst bayernweit koordiniert. Mit der Änderung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes zum 1. April 2016 wurde zusätzlich die Funktion des Ärztlichen Bezirksbeauftragten Rettungsdienst eingeführt. Er stimmt innerhalb des Rettungsdienstbezirks Unterfranken alle übergreifenden Fragestellungen ab, er koordiniert und beaufsichtigt die Tätigkeit der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst und er übernimmt die überregionale Gremienarbeit sowie die Steuerung des Qualitätsmanagements.

Dr. Martin Kraus (51) war von Januar 2011 bis Juli 2016 Ärztlicher Leiter Rettungsdienst im Rettungsdienstbereich Würzburg und von 2005 bis 2010 stellvertretender Chefarzt und Vorstandsmitglied des BRK-Kreisverbandes Bad Kissingen. Er ist darüber hinaus seit 1993 Notarzt an den Standorten Haßfurt und Würzburg sowie in der Stadt Ochsenfurt (Luftrettungsdienst). Seit 2000 ist er Leitender Notarzt für Würzburg. Neben seiner Funktion als Ärztlicher Bezirksbeauftragter Rettungsdienst für Unterfranken ist Dr. Kraus weiterhin auch als Facharzt für Anästhesie in der Rotkreuzklinik in Würzburg tätig.

Downloads

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Dokument Typ Dateigröße
Foto Übergabe Bestellungsurkunde Bild 1.643 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109