Presseinfo 287/16 — 11. November 2016


Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West“

Regierung von Unterfranken bewilligt der Stadt Bad Bückenau eine Zuwendung in Höhe von 242.700 Euro für die Herstellung von Entlastungsparkplätzen am ehemaligen Krankenhaus in direkter Nähe zur Altstadt

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Bad Brückenau aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West“ eine Zuwendung in Höhe von 242.700 Euro für die Herstellung von Entlastungsparkplätzen in direkter Nähe zur Altstadt am Georgipark bewilligt. Bei zuwendungsfähigen Kosten von 304.000 Euro entspricht dies einem Fördersatz von 80 %. Die Zuwendung wird vom Bund und aus dem vom Bayerischen Landtag beschlossenen Haushalt des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr bereitgestellt. Zusätzlich konnten bayerische Mittel aus dem Struktur- und Härtefonds eingesetzt werden. Die veranschlagten Gesamtkosten der Maßnahme betragen 329.800 Euro.

Die derzeit ungeordnete Fläche mit einer Größe von ca. 1500 m² am ehemaligen Krankenhaus grenzt direkt an den Georgipark in Bad Brückenau an. Entsprechend der Planung sollen hier in Zukunft rund 50 Stellplätze zur Entlastung der Altstadt in direkter Nähe zur Fußgängerzone angeboten werden. Die Oberflächen werden in aufgehelltem Asphalt mit Pflasterflächen hergestellt. Gleichzeitig ist geplant, durch eine Baumreihe und eine Begrünung des Areals den öffentlichen Raum auch für Fußgänger attraktiver zu gestalten. Der Mühlgraben ist in die Planung einbezogen. Das Gewässer wird durch Sitzstufen für Bewohner und Besucher erlebbar gemacht und lädt zum Aufenthalt ein.

Mit den Bauarbeiten soll im ersten Quartal 2017 begonnen werden.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109