Presseinfo 079/17 — 14. März 2017


Logo Aktiongrundwasserschutz

UNESCO-Logo “Nachhaltigkeit lernen”

 

 

 

 

 

 

 

 

Weltwassertag am 22. März 2017 unter dem Motto „Wastewater - Abwasser“: Aktionen in Unterfranken

 

Würzburg (ruf) – Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt. Er wurde in der Agenda 21 der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro vorgeschlagen und von der UN-Generalversammlung in einer Resolution am 22. Dezember 1992 beschlossen. Alle Staaten sind aufgefordert, diesen Tag der Umsetzung der UN-Empfehlung zu widmen und geeignete konkrete Maßnahmen auf nationaler Ebene durchzuführen, um den Blick der Öffentlichkeit mit verschiedensten Aktivitäten zum Thema "Wasser" zu lenken und auf die Bedeutung des Wassers für die Menschheit hinzuweisen

In 2017 steht der Weltwassertag unter dem Motto

"Wastewater - Abwasser“

Die Themenwahl steht im engen Zusammenhang mit Ziel 6 "Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten" der im Herbst 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2020 für Nachhaltige Entwicklung. Eines der Unterziele von Ziel 6 fordert die Halbierung des Anteils unbehandelten Abwassers sowie eine beträchtliche Steigerung der Wiederaufbereitung und gefahrlosen Wiederverwendung weltweit. Heute werden weltweit noch mehr als 80 Prozent des Abwassers unbehandelt in die Umwelt geleitet. Dieses Abwasser soll nicht einfach "entsorgt", sondern als Ressource wahrgenommen und genutzt werden.

Die Regierung von Unterfranken veranstaltet ganz bewusst in zeitlicher Nähe zum Weltwassertag ihr Wasserforum Unterfranken der AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ am 20. März 2017 im Juliusspital in Würzburg. In diesem Jahr mit dem Thema: „Grundwasserschutz in Unterfranken – unsere gemeinsame Aufgabe“.

Aber auch die unterfränkischen Wasserwirtschaftsämter beteiligen sich mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen am jährlichen Weltwassertag.

Das Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg führt am 22. März 2017 in Kooperation mit dem Schullandheimwerk Hobbach eine Informationsveranstaltung zum Thema Abwasser für zwei 7. Klassen der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg durch. Themen sind der Transport des Abwassers zur Kläranlage, die Abwasserreinigung und die Auswirkungen der Abwassereinleitungen in Gewässer. Zusätzlich wird die interaktive Ausstellung „Trinkwasser für Unterfranken“ der „AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ“ der Regierung von Unterfranken gezeigt.

Das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen wird am 22. März von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Brunnenhalle in Bad Kissingen Informationen zum Thema Abwasser in einer Ausstellung präsentieren. Die Plakatausstellung geht kurz auf die geschichtliche Entwicklung der Abwasserreinigung, den Weg der Abwasserentsorgung und der Funktionsweise einer Kläranlage ein. Außerdem gibt es Informationen zur Frage „Was gehört nicht ins Abwasser?“ und welche Probleme unsachgemäß entsorgte Stoffe im Abwasser verursachen. Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes stehen den Besuchern für Fragen zum Thema  Abwasser zur Verfügung. An einem Glücksrad können die Besucher ihr Wissen rund ums Wasser testen und Kleinigkeiten gewinnen.

Weitere Informationen zum diesjährigen Weltwassertag erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie auf der Offizielle Webseite des Weltwassertages 2017.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109