Presseinfo 167/17 — 09. Juni 2017


Regierung von Unterfranken bewilligt der Stadt Eibelstadt 33.600 Euro für die Beschaffung eines Gerätewagens-Logistik GW-L1 für die Freiwillige Feuerwehr Eibelstadt


Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Eibelstadt (Landkreis Würzburg) für den Kauf eines Gerätewagens-Logistik GW-L1 für die Freiwillige Feuerwehr Eibelstadt 33.600 Euro bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird ein Schlauchwagen SW 1000, Baujahr 1987, ersetzt.

Der Gerätewagen Logistik GW-L1 besitzt ein handelsübliches Fahrgestell mit Straßenantrieb und eine Ladefläche mit Plane oder einem Kofferaufbau. Seine zulässige Gesamtmasse soll nach Norm maximal 7.500 kg betragen. Er hat eine Nutzlast von mind. 2.000 kg sowie am Heck des Fahrzeuges eine Ladebordwand mit einer Mindestnutzlast von 750 kg. Auf der Ladefläche müssen zudem mindestens vier Rollcontainer oder Gitterboxen transportiert werden können. Die Besatzung besteht entweder aus einem Trupp oder einer Staffel.

Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109