Presseinfo 196/17 — 03. Juli 2017


Regierung von Unterfranken bewilligt der Gemeinde Sandberg 20.790 Euro für die Beschaffung einer Schlauchpflegeeinrichtung für
die Freiwillige Feuerwehr Sandberg

 

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Sandberg (Landkreis Rhön-Grabfeld) 20.790 Euro für den Kauf einer Schlauchpflegeeinrichtung bewilligt. Die Schlauchpflegeeinrichtung wird in Form einer Kompaktanlage mit Zubehör (Schlauchwaschmodul und Schlauchtrocknungsmodul) beschafft. Mit der bisher vorhandenen Schlauchpflegeeinrichtung ist eine ordnungsgemäße, dem heutigen Stand der Technik entsprechende Schlauchpflege nicht mehr zu gewährleisten.

Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109