Presseinfo 212/17 — 17. Juli 2017


Regierung von Unterfranken bewilligt dem Markt Kleinwallstadt 73.500 Euro für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 3000 für die Freiwillige Feuerwehr Kleinwallstadt


Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Kleinwallstadt (Landkreis Miltenberg) 73.500 Euro für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 3000 für die Freiwillige Feuerwehr Kleinwallstadt bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird ein Löschgruppenfahrzeug LF 8, Baujahr 1973, ersetzt.

Das Tanklöschfahrzeug TLF 3000 mit seiner Besatzung von maximal drei Personen ist vorrangig zur Bereitstellung einer größeren Wassermenge wie auch für den Nachschub von Löschwasser, insbesondere in wasserarmen Gebieten und außerhalb befestigter Straßen, konzipiert. Es verfügt über eine vom Fahrzeugmotor angetriebene fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe, einen eingebauten Löschwasserbehälter mit einer nutzbaren Wassermenge von mindestens 3.000 Litern und einem optionalen, fest montierten Werfer. Bei Ausstattung mit einer entsprechenden Zusatzbeladung eignet sich das Fahrzeug dann auch besonders zur Waldbrandbekämpfung und hat in der Regel eine Gesamtmasse von bis zu 14.000 kg.

Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109