Presseinfo 223 /17 — 31. Juli 2017


„Förderung der Internationalisierung beruflicher Schulen“

Zwanzig unterfränkische Berufsbildungsfachleute reisten nach Malta

 

Würzburg (ruf) – Der Bereich Schulen der Regierung von Unterfranken veranstaltete in diesem Jahr erneut eine einwöchige Auslandsfortbildung für unterfränkische Lehrkräfte aus dem Bereich der beruflichen Schulen mit dem Ziel Malta.

Das von der Europäischen Union über das Programm „Erasmus +“ finanziell geförderte Projekt ermöglichte den Teilnehmern vom 13. Mai bis 20. Mai 2017 einen einwöchigen Aufenthalt in St. Julians/ Malta. Im Rahmen des Projekts wurde das Spracheninstitut ETI besucht, das zu den führenden Einrichtungen seiner Art gehört und seit vielen Jahren zahlreiche Auslandskontakte auch weit über die europäischen Grenzen hinaus pflegt. Die unterfränkischen Projektteilnehmer, konnten im Rahmen eines einwöchigen Trainings ihre Sprachkompetenz in der Fremdsprache Englisch vor allem in den Bereichen „Sprechfertigkeit“ und „Ausdrucksfähigkeit“ sowie in Bezug auf das entsprechende Fachvokabular verbessern. So hatten sie Gelegenheit, in englischer Sprache, berufsbildungspolitische Themen zu diskutieren und das eigene Bildungssystem sowie besonders das Duale System zu präsentieren. Ein weiterer Schwerpunkt des Trainings bei ETI lag in der Erweiterung interkultureller Fähigkeiten, um den professionellen Umgang mit anderen Kulturen zu erlernen und auf die Konfliktlösung im Rahmen von internationalen Kooperationen vorbereitet zu sein.

Neben dem Training beeindruckte besonders eine Besichtigung des Bildungsinstituts MCAST, wo die Projektteilnehmer einen Einblick in das berufliche Ausbildungssystem Maltas erhielten,  sowie eine Führung durch die Produktionsstätten bei der Firma Playmobil.

Anlage: 1 Bild (Foto: Regierung von Unterfranken, Thomas Sicheneder)

Pi-223 Auslandsfortbildung Lehrkräfte Malta

Bildunterschrift (v. l. n. r.):
Die Teilnehmer bei der Abschlussveranstaltung im Juni 2017 an der Regierung von Unterfranken. Die Leiterin des Sachgebiets 42.1 „Berufliche Schulen“ an der Regierung von Unterfranken, Leitende Regierungsschuldirektorin Maria Walter (ganz rechts), überreichte die Europass-Mobilitäts-Zertifikate.

Bild in Originalgröße


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109