Presseinfo 253/17 — 05. September 2017


 Regierung von Unterfranken bewilligt dem Markt Kleinheubach 115.500 Euro für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 für die Freiwillige Feuerwehr Kleinheubach


Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat dem Markt Kleinheubach (Landkreis Miltenberg) 115.500 Euro für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 für die Freiwillige Feuerwehr Kleinheubach bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25, Baujahr 1983, ersetzt.

Das Tanklöschfahrzeug TLF 4000 ist ein allradangetriebenes Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe oder einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter (mindestens 4000 l), einem Schaummittelbehälter (mindestens 500 l), einem fest montierten Schaum-Wasserwerfer und einer feuerwehrtechnischen Beladung, dessen Besatzung aus einem Trupp (1/2) besteht und dessen Aufgabe vorrangig die Bereitstellung einer größeren Wassermenge wie auch der Nachschub von Löschwasser sowie die Bereitstellung von Schaummittel und Armaturen zu deren Abgabe für den Ersteinsatz ist. Bei Ausstattung mit einer entsprechenden Zusatzbeladung eignet sich das Fahrzeug dann auch besonders zur Waldbrandbekämpfung und hat in der Regel ein Gesamtgewicht von bis zu 18 Tonnen.

Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109