Presseinfo 274/17 — 20. September 2017


Kommunalinvestitionsprogramm KIP:

Regierung von Unterfranken bewilligt 36 weitere Förderprojekte mit einer Gesamtfördersumme von 23,1 Millionen €

Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat weitere 36 Maßnahmen im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms des Bundes bewilligt. Damit konnte bisher für insgesamt 106 Maßnahmen eine Fördersumme von rund 53 Millionen € bereitgestellt werden. Bei den Maßnahmen handelt es sich um Vorhaben zur energetischen Sanierung und zur Verbesserung der Barrierefreiheit an Gebäuden sowie im öffentlichen Raum.

Im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens wurden bis Mai 2016 118 Maßnahmen mit einer Fördersumme von insgesamt 56,4 Mio. € für eine Förderung ausgewählt. Bei vier Maßnahmen haben die Maßnahmenträger aus unterschiedlichen Gründen von einer Durchführung Abstand genommen. Im Gegenzug konnten im April 2017 weitere vier Projekte als Nachrücker in das Programm aufgenommen werden. (siehe Anlage)

Hier können Sie weitere Informationen abrufen.

Siehe auch:
PI 133/16 vom 11. Mai 2016 zur Auswahl von 118 unterfränkischen Projekten

PI 242/16 vom 16. September 2016 zur Übergabe der ersten 6 Bewilligungsbescheide durch Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer

PI 316/16 vom 08. Dezember 2016 zur Bewilligung weiterer 14 Förderprojekte

PI 081/17 vom 14. März 2017 zur Bewilligung weiterer 14 Förderprojekte

PI 113/17 vom 19. April 2017 zur Bewilligung weiterer 16 Förderprojekte und zur Auswahl von vier Projekten als Nachrücker

PI 148/17 vom 17. Mai 2017 zur Bewilligung weiterer 20 Förderprojekte

Anlage

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Dokument Typ Dateigröße
Die bewilligten Maßnahmen mit den Förderprojekten PDF 32 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109