Presseinfo 010/18 — 10. Januar 2018


Leihausstellung Energiewende – Hilfestellung zur Umsetzung der Energiewende

Erneuerte Teile der Ausstellung ab 15. Januar im Regierungsfoyer zu sehen

Würzburg(ruf) – Die Energiewende beschäftigt viele Menschen in unserem Land: Wo stehen wir? Welchen Beitrag kann jeder von uns leisten? Wie sieht die Zukunft der Energieversorgung aus? Auf diese und weitere Fragen möchte die Leihausstellung Energiewende mit grundlegenden Informationen antworten. Mitmachstationen und verschiedene Modelle zum Anfassen und Ausprobieren veranschaulichen den Umbau der Energieversorgung und zeigen auf, wie wir sparsam und effizient mit Energie umgehen können, damit die Energiewende auch gelingt.
Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer sieht in dieser Ausstellung eine große Chance, wesentliche Anliegen und Gedanken, die mit der Energiewende verbunden sind, der Bevölkerung zu vermitteln: „Wir alle wissen, dass sich die Energiewende im Wesentlichen vor Ort abspielt. Wenn die Ausstellung zu den Bürgerinnen und Bürgern kommt, dann trägt sie dazu bei, die Akzeptanz in der Öffentlichkeit gegenüber den Erfordernissen zur Umsetzung der Energiewende weiter zu erhöhen.“
Schwerpunkt der Ausstellung ist die Umsetzung des „Bayerischen Energie-Dreisprungs“ mit den Themenbereichen „Energiebedarf senken“, „Energieeffizienz steigern“ und „Erneuerbare Energien ausbauen“. Damit soll verdeutlicht werden, dass sich die Energiewende nicht nur auf einen Ersatz der herkömmlichen Energieerzeugung durch erneuerbare Energieformen beschränkt.
Nach einer umfassenden Erneuerung und einer Erweiterung werden Teile der Leihausstellung in der Zeit vom 15. Januar bis einschließlich 2. Februar 2018 im Foyer der Regierung von Unterfranken ausgestellt. Die Ausstellung kann ohne vorherige Anmeldung während der Geschäftszeiten (Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr – 16:15 Uhr und Freitag von 8:30 Uhr – 12:30 Uhr) besucht werden.
Im Anschluss kann die Leihausstellung Energiewende wieder als Ganzes oder auch in Teilen von interessierten Einrichtungen (z.B. Kommunen, Vereinen, Bildungseinrichtungen, u.a.) für eine nicht-kommerzielle Nutzung ausgeliehen werden. Der Verleih selbst in kostenlos, allerdings hat der Entleiher grundsätzlich selbst für den Transport sowie den Auf- und Abbau zu sorgen. Anfragen können an die Regierung von Unterfranken, Geschäftsstelle Energiewende, gerichtet werden (Tel. 0931 / 380-1281, energie@reg-ufr.bayern.de).
Die Leihausstellung wurde vom Ökoenergie-Institut Bayern beim Landesamt für Umwelt konzipiert und zur Verfügung gestellt und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie finanziert.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109