Presseinfo 040/18 — 19. Februar 2018


Bayernweiter Tag der Ausbildung am 26. Februar 2018: Regierungspräsident besucht die Firma Weyer Holzbau GmbH in Roden-Ansbach

- Einladung -

Würzburg (ruf) – Aus Anlass des bayernweiten Tages der Ausbildung am 26. Februar 2018 wird sich Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer gemeinsam mit Vertretern der Handwerkskammer für Unterfranken am

Montag, den 26. Februar 2018, um 10.00 Uhr
bei der Firma Weyer Holzbau GmbH,
Urspringer Weg 1, 97489 Roden-Ansbach,

über das Ausbildungsgeschehen und die Ausbildungssituation in diesem Betrieb informieren. Seitens der Handwerkskammer für Unterfranken werden der Präsident Walter Heußlein, der Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul sowie der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Frank Weth an dem Termin teilnehmen.

Die Firma Weyer Holzbau GmbH in Roden-Ansbach beschäftigt aktuell ca. 25 Mitarbeiter, darunter 3 Auszubildende in den Ausbildungsberufen Zimmerer, Dachdecker und Spengler. In den letzten Jahren wurden immer wieder Auszubildende für hervorragende Leistungen ausgezeichnet.
 
Gemeinsam mit den Vertretern der „Allianz für starke Berufsbildung in Bayern“ findet der Tag der Ausbildung im Rahmen der Aktionswoche der Aus- und Weiterbildung von 26.02. bis 04.03. statt. Im Rahmen dieser Woche sollen insbesondere Jugendliche über die ganze Bandbreite, die Vielfalt und die Attraktivität der beruflichen Bildung in der Region informiert werden. Alle Veranstaltungen während dieser Woche sind auch auf der Internetseite der Bayerischen Staatsregierung abrufbar.

Im Rahmen der bayernweiten Woche der Ausbildung soll der Wert einer gezielten Berufsorientierung und einer fundierten Ausbildung gewürdigt und hervorgehoben werden. Beim diesjährigen Besuch des Regierungspräsidenten zum Tag der Ausbildung wird der Fokus auf die Möglichkeiten der Ausbildung in traditionellen Handwerksberufen vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung gelegt. Wie in allen anderen Wirtschaftsbereichen spielt auch im Handwerk die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle. Auch klassische Berufsbilder sind im Wandel begriffen.  „Wer langfristig am Markt bestehen will, darf die technologische Entwicklung nicht verpassen“, so Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer. Der digitale Wandel verbessert jedoch nicht nur zahlreiche Prozesse, sondern eröffnet mit der Veränderung vieler Berufsbilder auch neue Chancen für junge Menschen. Auch wird Digitalisierung in Zukunft mehr denn je ein wichtiges Wettbewerbskriterium im Hinblick auf die Gewinnung neuer Auszubildender und Fachkräfte sein, so die Einschätzung des Regierungspräsidenten.

Wir laden Sie als (Bild-)Berichterstatter/-innen zu diesem Termin herzlich ein.


Hintergrund:

Allianz für starke Berufsbildung in Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, der Bayerische Handwerkstag, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit haben 2014 die Allianz für starke Berufsbildung in Bayern geschlossen. Nach dem Erfolg im Jahr 2016 wird im Jahr 2018 die bayernweite Woche der Aus- und Weiterbildung  wiederholt. Der Bayerische Tag der Ausbildung wurde in die Aktionswoche integriert und wird am Montag, den 26. Februar 2018 stattfinden.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Weyer Holzbau GmbH.


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109