Presseinfo 305/18 — 02. November 2018


Maria Walter neue Leiterin des Schulbereichs bei der Regierung von Unterfranken

Pi-305 Neue Schulbereichsleiterin Walter Bild 1Maria Walter (Foto: Privat) Bild in Originalgröße

Würzburg (ruf) – Mit Wirkung vom 1. November 2018 ist die Leitende Regierungsschuldirektorin Maria Walter zur neuen Leiterin des Bereichs „Schulen“ bei der Regierung von Unterfranken berufen worden. Sie ist Nachfolgerin von Abteilungsdirektor a. D. Gustav Eirich, der zum 31.10.2018 in den Ruhestand ging.

„Maria Walter hat sich als Pädagogin, als Leiterin des Sachgebietes Gewerblich-technische und kaufmännische berufliche Schulen und als bisherige stellvertretende Leiterin des Bereichs Schulen bei der Regierung von Unterfranken eine hohe fachliche Kompetenz erworben. Dazu kommen ihre besonderen Führungserfahrungen und ihr großes Engagement für die neue Aufgabe“, freute sich Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer bei der Bestellung der neuen Bereichsleiterin.

Das Spektrum des Bereichs „Schulen“ umfasst die Volksschulen, Förderschulen und beruflichen Schulen sowie das Schulrecht und das Schulpersonalwesen einschließlich schulpädagogischer und schulorganisatorischer Angelegenheiten. Die Schulabteilung ist damit in Unterfranken für über 105.000 Schülerinnen und Schüler, 558 Schulen sowie rund 10.000 Lehrerinnen und Lehrer zu-ständig.

Maria Walter wurde 1961 im Landkreis Miltenberg geboren, ist verheiratet und lebt heute in Laufach (Landkreis Aschaffenburg) und Würzburg. Nach Abschluss des Studiums der Sozialpä-dagogik für das höhere Lehramt an beruflichen Schulen an der Universität Bamberg trat sie 1986 in den Schuldienst ein und war als Lehrerin an Berufsschulen, Berufsfachschulen und Fachaka-demien in Aschaffenburg im Einsatz. Ab 1996 war sie zusätzlich als Fachmitarbeiterin für die Fachakademien für Sozialpädagogik bei der Regierung von Unterfranken tätig und organisierte einschlägige regionale Lehrerfortbildungen. Von 1999 bis 2004 war sie als Referentin für die be-ruflichen Sachgebiete bei der Regierung von Unterfranken unter anderem für die sozialen und hauswirtschaftlichen Schulen sowie für die Lehrer- und Schülerstatistik zuständig. Seit 2004 war sie Schulleiterin des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Alfons Goppel in Schweinfurt. 2005 wurde sie zur Oberstudiendirektorin befördert. Im Jahr 2009 wechselte Maria Walter wieder an die Regierung von Unterfranken und übernahm die Leitung des Sachgebietes Berufliche Schulen. 2015 wurde sie zur Stellvertretenden Schulbereichsleiterin bestellt.

Als Schwerpunkte ihrer pädagogischen Tätigkeit möchte Maria Walter sich künftig unter anderem den Themen Personalgewinnung, Qualitätssicherung an Schulen und der Digitalisierung an den Schulen widmen. Ein wichtiges Anliegen ist es ihr, die Zusammenarbeit zwischen den ver-schiedenen Schularten weiter zu pflegen, um den Schülerinnen und Schülern die Übergänge zwischen den verschiedenen Bildungseinrichtungen zu erleichtern.

Anlage

Hier können Sie u. a. Formulare, Dokumente, Präsentationen, Bilddokumente mit weiteren Informationen herunterladen.

Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer (links) gratuliert Maria Walter (Mitte) zur Bestellung als neue Schulbereichsleiterin bei der Regierung von Unterfranken. Mit dabei der frühere Schulbereichsleiter Abteilungsdirektor a. D. Gustav Eirich (rechts) (Foto: Nicolas Rupp/Regierung von Unterfranken)

Dokument Typ Dateigröße
Neue Schulbereichsleiterin Maria Walter mit Regierungspräsident und Abteilungsdirektor a. D. Eirich Bild 2.224 KB

Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109