Weiterbildung in der Altenpflege; Beantragung der Feststellung der Gleichwertigkeit

Die Gleichwertigkeit einer Weiterbildung kann auf Antrag festgestellt werden.

Beschreibung

Zu den kraft Gesetzes gemäß § 58 Abs. 1 Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) gleichgestellten vergleichbaren Weiterbildungen zählen

  • Weiterbildungen nach den Rechts- oder Verwaltungsvorschriften des Bundes oder eines anderen Bundeslandes
  • Weiterbildungen nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft sowie
  • vor Inkrafttreten der AVPfleWoqG begonnene Weiterbildungen nach den vom Bayerischen Landespflegeausschuss empfohlenen Weiterbildungskonzepten,

wenn die betroffene Weiterbildung erfolgreich absolviert wurde und der einschlägigen Weiterbildung nach der AVPfleWoqG vergleichbar ist.

Weiterbildungen, die nicht unter § 58 Abs. 1 AVPfleWoqG fallen, sind auf Antrag gleichzustellen, wenn die zuständige Behörde die Gleichwertigkeit der Weiterbildung festgestellt hat.

Für Sie zuständig

  • Regierung von Mittelfranken - Sachgebiet 13 - Soziales und Jugend

    Ansprechpartner
    Altenpflege
    Telefon +49 (0)981 53-1710
    Fax +49 (0)981 53-1206
    E-Mail

    Öffnungszeiten allgemein

    MO8:00 - 16:00 Uhr
    DI8:00 - 16:00 Uhr
    MI8:00 - 16:00 Uhr
    DO8:00 - 16:00 Uhr
    FR8:00 - 13:30 Uhr

    Öffnungszeiten auch nach Vereinbarung!

    Hausanschrift
    Promenade 27
    91522 Ansbach
    Postanschrift
    Postfach 606
    91511 Ansbach
    Telefon +49 (0)981 53-0
    Fax +49 (0)981 53-1206

Stand: 11.05.2020
Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)