Presseinfo 026/19 — 08. Februar 2019


„Gesund.Leben.Bayern.“ Unterfränkische Gesundheitsämter und Projektverantwortliche auch im Jahr 2018 mit zahlreichen Veranstaltungen aktiv

Themenschwerpunkt 2018 zur Seniorengesundheit: „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter“

Regierung förderte Gesundheitsprojekte mit rund 50.000 €


Würzburg (ruf) – Unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter“ wurde der Themenschwerpunkt zur Seniorengesundheit des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege aus dem Vorjahr weitergeführt.

Gesundheitsämter und weitere Projektverantwortliche waren aufgerufen, sich 2018 mit Gesundheitstagen und Aktionen an diesem Jahresschwerpunkt zu beteiligen.

Bayerns Staatsministerin Melanie Huml wies beim Start der Kampagne auf die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten unserer Gesellschaft hin, einer „Gesellschaft des langen Lebens“, welche mit 65 Jahren noch eine Menge vor sich hat, und somit möglicherweise dem Leben noch eine positive Wendung, auch in gesundheitlicher Hinsicht, geben kann.

Somit richtete sich der Focus der Kampagne weniger auf körperliche und psychische Einschränkungen, welche mit zunehmendem Alter auftreten können; vielmehr sollte über die vielfältigen Möglichkeiten, Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten, die sich mit Eintritt in das „Rentnerdasein“ auftun können, informiert und hierzu angeregt werden.

Die unterfränkischen Gesundheitsämter beteiligten sich an der Kampagne mit insgesamt über 300 Veranstaltungen: Vom „klassischen Gesundheitstag“ bis hin zu Workshops, Gesundheitswochen mit vielen interessanten Themenbereichen und Vorträgen (z.B. „Ab in die Rente – ab in das Leben“) – wurden überaus zahlreiche Informationen präsentiert.

Der 11. Würzburger Gesundheitstag nahm unter dem Motto „Aktiv leben“ an der Kampagne teil und erreichte allein mit insgesamt 116 Infoständen nahezu 10.000 Menschen in der Würzburger Innenstadt.

Als weiterem Publikumsmagnet erwiesen sich wiederum die Bad Kissinger Gesundheitstage des Fördervereins Gesundheitszentrum Bad Kissingen e.V., die zum 21. Mal stattfanden.

Mit dem Slogan „Gesund älter werden – das Leben genießen“ zogen sie mit vielfältigen Veranstaltungen, Vorträgen und Mitmachaktionen ca. 20.000 Interessierte bei der 3tägigen Veranstaltung an.

Neben den Aktionen zum Themenschwerpunkt wurden darüber hinaus weitere bewährte Gesundheitsprojekte durchgeführt.

So erfreute sich der Würzburger Residenzlauf – Kindergarten und Schulläufe – unter Koordination des Gesundheitsamtes Würzburg wieder großer Beliebtheit.

Des Weiteren wurden Gesundheitsförderungsprojekte für Migrant/innen, Projekttage an Schulen sowie Erzieherinnenfortbildungen durchgeführt.

Die Regierung von Unterfranken unterstützte die Aktionen aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege mit ca. 50.000 €.

Auch in diesem Jahr werden die Gesundheitsämter und weitere Projektverantwortliche gebeten, sich in bewährter Weise mit Veranstaltungen und Gesundheitstagen zu Gesundheitsthemen zu engagieren. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit können hierzu auch bisherige Themenschwerpunkte für Gesundheit aus den vergangenen Jahren fortgeführt werden. Erinnert sei an die Schwerpunkte zur Männergesundheit, „Aktiv gegen Krebs“, „Diabetes bewegt uns!“ sowie die Themenbereiche zur Kindergesundheit und psychischen Gesundheit.

Hintergrund:
Die Gesundheitsinitiative des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege steht unter dem Motto: Gesund.Leben.Bayern. Sie will Vorsorge (Prävention) und Gesundheitsförderung noch effektiver als bisher gestalten und in den Mittelpunkt der Aktion stellen.
Weitere Infos erhalten Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter Service > Förder- und Fachprogramme > Gesund.Leben.Bayern


Pressesprecher Johannes Hardenacke, Tel. 0931/380-1109, Fax 0931/380-2109