© Bild von Manfred Steger auf Pixabay

Beratung digitale Bildung

Das bisherige Netzwerk der medienpädagogisch-informationstechnischen Beratung wurde 2019 zu einer Unterstützungsstruktur „Beratung digitale Bildung in Bayern“ weiterentwickelt. Deren Anliegen ist es, die sinnvolle Nutzung digitaler Medien im Bereich von Schule und Unterricht zu fördern und Medienbildung als Schulentwicklungsprozess zu begleiten.

Aufgrund der Breite des Beratungsfeldes und Aufgabentableaus erfolgt eine inhaltliche Schwerpunktsetzung durch die Aufteilung in medienpädagogische Beraterinnen und Berater digitale Bildung (mBdB) und informationstechnische Beraterinnen und Berater digitale Bildung (iBdB).
 

Direktlink zum KMBek "Beratung digitale Bildung in Bayern" vom 28. Mai 2019, Az. I.4-BS4400.27/130/47
 

Für den Regierungsbezirk Unterfranken gibt es schulartspezifische Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die beiden Themenfelder Medienpädagogik und Informationstechnik. Im Bereich der Grund- und Mittelschulen gibt es neben einer zentralen Anlaufstelle an der Regierung von Unterfranken lokale Kontaktpersonen auf Schulamtsebene.

 

Medienpädagogische Beratung

Informationstechnische Beratung
Berufsschule

0931/380-1309

0931/380-1335

FOS / BOS

097 21/ 97 80 70

093 91/ 22 57

Gymnasium

 

0160/ 96 85 10 01

Realschule

 

 

Förderschule

097 21/ 51 82 10

0931/380-1244

Grund-/Mittelschule

0931/380-1345

0931/380-1345

AB / MIL

093 71/ 50 15 68

006 22/ 83 02

WÜ-Land / KT

0931/ 707 100

0931/ 460 872-18

WÜ-Stadt / MSP

093 53/ 85 44

0151/ 14 84 86 70

SW / HAS

095 21/ 94 44 26

097 21/ 64 67 886

RG / KG

097 71/ 94 644

N.N.